12.09.2011

Erzieher/in an der Dr. Georg Graf von Arco Oberschule mit Grundschulteil in Nauen

Hallo, mein Name ist Marvin. Ich gehe auf die Dr.-Georg-Graf-von-Arco-Oberschule (mit Grundschulteil) Nauen. Ich gehe in die 8. Klasse und will euch aus meinem Praxislernort, dem Hort unserer Schule, meine Erlebnisse beschreiben.

Um 9 Uhr ging es im Hort los. Es wurde der Tagesablauf abgesprochen, und danach ging ich in die 2a. Die Kleinen haben sich alle gewundert, wer ich bin und waren sehr nervös. Sie bekamen dann ihre Hausaufgaben auf. Danach ging es erst mal raus, um frische Luft zu schnappen. Ca. eine halbe Stunde waren wir draußen auf dem Spielplatz.

Danach waren alle sehr erschöpft und müde, doch es mussten die Hausaufgaben gemacht werden. Ich habe bei den Hausaufgaben mitgeholfen, es hat sehr viel Spaß gemacht.

Nach den Hausaufgaben ging es zum Mittagessen, die Kleinen brüllten wie verrückt, denn sie waren sehr hungrig. Im Mittagssaal roch es sehr lecker nach Essen, ich war auch sehr hungrig, aber na ja, ich musste mich irgendwie durchkämpfen.

Dann ging es wieder raus mit den Kleinen, die meisten spielten wie verrückt und der andere Teil war voll vom Mittagessen. So gegen 12 Uhr dann kamen die ersten Eltern, um ihre Kinder abzuholen.

Jetzt sag ich noch etwas zu dem Beruf: Es ist sehr wichtig, mit den Kindern umgehen zu können. Dafür braucht man z.B. Konfliktfähigkeit, falls sich die Kleinen streiten oder Wutausbrüche bekommen, sowie Verantwortungsbewusstsein, um Gefahren und Unfallrisiken zu vermeiden.

Wichtige Schulfächer sind Kunst und Musik. (Kunst: gut für die Kinder z.B.beim Basteln und Malen / Musik: für den Mittagsschlaf, um den Kleinen ein Lied vorzuspielen.)

Mein Tag war so gegen 16 Uhr beendet, und deshalb endet jetzt auch mein Bericht.

Und Tschüss!


Die Kommentare sind geschlossen.

Kategorien